Recht der privaten Krankenversicherung

Ärger mit der Krankenversicherung ?

Im Dschungel der ärztlichen Gebührenabrechnung geraten auch privat Krankenversicherte immer häufiger in die Situation, hohe Behandlungskosten aus eigener Tasche zahlen zu müssen. Streitigkeiten wegen ärztlichen Gebührenabrechnungen zwischen dem Behandler und der privaten Krankenversicherung müssen aufgrund der vertraglichen Beziehungen auf dem Rücken des Patienten ausgetragen werden. Dabei ist der Patient oft der „Dumme in der Mitte“. Krankenversicherungen gehen dazu über, Leistungen zu kürzen wo immer es geht und Ärzte hingegen optimieren das Gebührensystem zu ihren Gunsten. Schuld ist letztlich das System, das nicht immer eine eindeutige Abgrenzung zwischen „Richtig und Falsch“ ermöglicht. Erfahrungsgemäß lohnt es sich aber für Patienten, sich hier zur Wehr zu setzen. Wer zudem über eine Rechtsschutzversicherung verfügt, muss die Kosten eines Rechtsstreits nicht fürchten.